Allgemeine Informationen

Ghana

Flagge

Kwame Nkrumah

Ghana hat etwa 20 Mio. Einwohner. Die Bevölkerung setzt sich aus ca. 40 Stämmen mit ebenso vielen Sprachen zusammen. Die wichtigsten Stämme sind die Ashanti in der Ashanti-Region mit der Hauptstadt Kumasi, die Fanti an der Küste um Cape Coast, die Ga um Accra, die Ewe in der Volta-Region und die Haussa im Norden. Die am weitesten verbreitete Stammessprache ist Twi, die Sprache der Ashantis. Offizielle Amtssprache ist Englisch.

Ghana erstreckt sich in Nord-Süd-Richtung über eine Länge von rund 700 km und über eine maximale Breite von 450 km von Ost nach West. Mit einer Gesamtfläche von 239.460 qkm ist Ghana fast so groß wie die alte Bundesrepublik Deutschland. Der gradlinige Grenzverlauf entspricht größtenteils den kolonialpolitischen Entscheidungen, die am Konferenztisch bzw. am Reißbrett gefällt wurden und weniger natürlichen oder historischen Gegebenheiten entsprechen.

Ghana ist das erste Land südlich der Sahara, das nach dem Zweiten Weltkrieg 1957 von Großbritannien unabhängig wurde. Kwame Nkrumah, eine herausragende Person Afrikas, war der erste Präsident von Ghana.
Sein Werdegang ist aussergewöhnlich. 1935 fuhr er als Blinder Passagier mit einem Schiff nach Amerika. Er studierte an den Universitäten Lincoln und Pennsylvania politische Wissenschaften. Nach 10 Jahren ging er nach London, wo er mit anderen afrikanischen Persönlichkeiten den Pan African Congress gründete.
Zwei Jahre später wurde er nach Ghana gerufen und gründete eine eigene Partei mit der Devise "Independence Now".
1952 bildete er die erste Regierung Ghanas. Mit der Unabhängigkeit 1957 wurde die sogenannte "Goldküste" in Ghana umbenannt.
Nkrumah hat sich immer für die Unabhängigkeit und Einigkeit ganz Afrikas eingesetzt.
Der Staatsmann wurde 1966 durch eine Militärputsch abgesetzt und starb 63jährig im Exil.